Blumenelfen



Diese kleinen Elfen sind eine liebevolle Bereicherung für jeden Blumentopf.

Blaustern



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Butterblume



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Elfenjunge



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Elfenkinder



Die kleinen Elfen gehören in die englische Gartentradition. Am Ende des 19. Jahrhunderts werden sie in reich illustrierten Kinderbücher erwähnt. Aus diesen Büchern stammen die Vorlagen für diese kleinen liebevoll gefertigten Figuren. Jedes Elfenkind versinnbildlicht eine Blüte des Gartens. Die kleinen Elfen gehören in die englische Gartentradition. Am Ende des 19. Jahrhunderts werden sie in reich illustrierten Kinderbücher erwähnt. Aus diesen Büchern stammen die Vorlagen für diese kleinen liebevoll gefertigten Figuren. Jedes Elfenkind versinnbildlicht eine Blüte des Gartens. Sie werden aus Beton in handgefertigte Formen gegossen. Durch das Material sind die Figuren witterungsbeständig und erhalten mit den Jahren eine wunderbare Patina, wie sie zu Gartenfiguren ganz einfach dazu gehört.

Elfenköpfe



Diese Elfenköpfe auf den Metallstangen sind als Halterung für Kletterrosen gedacht, aber auch als träumerisches Dekorationselement sind sie im Garten einsetzbar. Die kleinen lustigen Gesichter verbreiten sofort gut Laune. Die Köpfe bestehen aus Beton und haben ein antikes Finish erhalten.

Erdbeere



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Flowerfairies



Am Ende des 19.Jahrhunderts enstand in Engalnd ein Märchenbuch, das von Blumenelfen erzählte und die tollsten Abenteuer dieses kleinen lustigen Wesen beschrieb. Das Buch war wunderbar illustriert und zeigte Abbildungen der Elfen "Kleine Glockenblume", "Rosenrot" oder "Haselnuss". Diese Elfenbilder bilden die Vorlage für die kleinen Gartenelfen aus Betonguss mit denen man märchenhafte Akzente im Garten setzen kann.

Geiskraut



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Hopfenklee



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Kokardenblume



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.

Picknicktasche



Mit dieser Tasche hat man alles griffbereit dabei. Eine Decke um darauf zu sitzen, eine Box für die Bestecke, zwei Henkelmänner in unterschiedlichen Größen für Brote, Obst, Gemüse und alles was man gerne zum Essen mitnimmt. Diese Tasche gehört zum englischen Landleben und man nimmt sie überall mit wenn man angenehme Stunden in der Natur genießen will um sich an dem Ort nieder zu lassen, den man in diesem Moment gerade am schönsten und geeignetsten findet.

Stecklaterne "Cottagegarden"



Die Stecklaternen kommen aus Engalnd, dem Land mit der großen Kartentradition. Das außergewöhnliche an diesen Laternen besteht darin, dass man sie an jeder beliebigen Stelle des Gartens einsetzen kann, indem man sie in das Erdreich oder den Rasen mit einem langen Docht einsteckt. Die kreuzförmige Verstärkung am Docht sorgt für große Stabilität, so dass sogar ein Sturm die Laternen nicht umwerfen oder verbiegen kann.

Sturmlaterne mit Griff



Früher wurden diese Laternen eingesetzt wenn man auch bei Strum nach draußen musste. Das Licht war geschützt und dem stabilen Gehäuse machten auch Stöße nichts aus. Heute verwendet man diese Laterne wohl eher um ein stimmungsvolles Licht in den Garten, die Terasse oder den Balkon zu zaubern, um so die lauen Sommernächte noch besser genießen zu können.

Tulpe



Anfang des 20. Jahrhunderts entstand in England eine Sammlung von Elfenmärchen. Cicely Mary Baiker erzählte in ihrem Werk über spezielle Blumenelfen. Mit der Zeit gab es zu den meisten Blumenarten von Wiese und Garten kleine Geschichten zu erzählen, die immer wieder von bezaubernden Abbildungen dieser Blumenkinder begleitet wurden. Bei den kleinen Figuren handelt es sich um naturgetreue figürliche Nachbildungen der Zeichnungen aus den Büchern. Sie sind eine liebevolle Bereicherung für den Blumentopf und die Schar kleiner Elfen verzaubern den Garten.