Lampe mit klassischem Fuß




Lampen aus dem Land des Lächelns



Die Lampen stellen ein chinesisches Paar dar, ganz in der Art der alten Chinoiserien gestaltet. Man stellte sich früher die Menschen im fernen China als ein immer frohes und lächelndes Volk vor, daß frei von irdischen Sorgen in einem Paradies lebte. Die beiden Figuren sitzen auf Podesten an denen kleine Glöckchen hängen. Es sieht fast so aus, als hätten sie sich auf kleinen Pagodendächern niedergelassen. Der Lampenunterbau ist aus schwarzem Stein wohingegen der Sockel und die Figuren aus Metall sind die sehr schön in sanften Farben bemalt wurden. Die Lampen bilden sicher einen sehr atmosphärischen Punkt im Raum und verleihen noch dazu einen Eindruck von einem fernen Land in einer längst vergangenen Zeit.

Marokkanische Lampen



Die pyramidenförmigen Lampen sind mit einem Kamelhautimitat bespannt, die mit Henna bemalt wurde. Die Muster der Bemalung sind typisch wird die arabischen Länder Nordafrikas. Die Einfärbung der Kamelhaut wurde früher durch Curry oder Safran erzielt wodurch eine wunderbarer goldtoniger Farbton entstand. Die pyramidenförmigen Lampen sind mit einem Kamelhautimitat bespannt, die mit Henna bemalt wurde. Die Muster der Bemalung sind typisch wird die arabischen Länder Nordafrikas. Die Einfärbung der Kamelhaut wurde früher durch Curry oder Safran erzielt wodurch eine wunderbarer goldtoniger Farbton entstand. Die Lampen verbreiten ein wunderschönes warmes Licht, das eine sehr angenehme Atmosphäre in die Wohnung zaubert. Die Lampen sind mit Fassungen für elektrische Glühbirnen ausgestattet so dass sie problemlos in ein dekoratives Umfeld wie aus tausend und einer Nacht integriert werden können um dann zum träumen einzuladen.